SPANNENDE ENTDECKUNGSREISE

Spielraum nach Emmi Pikler

Nicht nur Kinder im Kindergartenalter sondern auch die Begleitung von Säuglingen und Kleinkindern und deren Eltern ist uns ein Anliegen. So wie die italienische Pädagogin Maria Montessori setzte sich auch die ungarische Kinderärztin Emmi Pikler für einen respektvollen Umgang mit Säuglingen und Kleinkindern ein. Sie sprach von beziehungsvoller Pflege, von autonomer Bewegungs- und Spielentwicklung und dem Recht eines jeden Menschen auf Verständigung darüber, was mit ihm geschieht.

 

Die Säuglinge und Kleinkinder haben hier in einer altersgerechten, vorbereiteten Umgebung die Möglichkeit zu freiem Spiel und freier Bewegung. Die Initiative geht immer von den Kindern aus. Ohne angeleitet oder gedrängt zu werden, sind sie eingeladen, das zu tun, was ihrem persönlichen Bedürfnis entspricht und  sich in ihrem individuellen Tempo mit den Gegebenheiten vertraut zu machen.    

 

Die Eltern sind eingeladen sich hinzusetzen, zu beobachten und zu entdecken, wer ihr Kind ist und wofür es sich begeistert. So wie ihr Kind sich auf Entdeckungsreise durch den Raum macht, machen sie sich auf, ihr Kind zu entdecken. In Ruhe und mit Freude können sie am Forschen ihres Kindes teilhaben und stärken so ihr Vertrauen in die Kompetenz und Selbständigkeit ihres Kindes.

 

Die Spielraumleiterin bereitet den Raum mit entsprechendem Spiel- und Bewegungsmaterial  vor und begleitet Kinder und Eltern mit Aufmerksamkeit und Respekt durch den Spielraum. Durch ihre Zurückhaltung lässt sie den Kindern Platz, eigene Ideen und bei Schwierigkeiten auch eigene Lösungen zu entwickeln. Sich seine Herausforderungen selber auszusuchen, Probleme eigenständig lösen zu dürfen und nicht immer auf die Hilfe eines anderen angewiesen zu sein, ist wesentlich für die Entwicklung eines gesunden Selbstwertgefühls. Wesentlich ist es auch, das Tun des Kindes nicht zu bewerten, sondern seine Individualität zu achten.

 

Um die Eltern in der Umsetzung besser begleiten zu können, findet alle 3-4 Wochen  ein Elternabend statt, in dem Themen wie Spiel, Bewegung, Pflege und achtsame Kommunikation, aber auch Fragen aus dem Familienalltag und aus dem Spielraum besprochen werden können. Die kontinuierliche Arbeit an der Haltung dem Kind gegenüber kann somit zu einem wertvollen Beitrag für ein zufriedenes Miteinander werden.

 

Informationen zum Spielraum erhalten Sie bei Christine Nachbaur-Feuerstein (05574/72032 oder 0699/81858135 ).